ELA E / Michaela Ernemann

Vita

Ich lebe und arbeite in Leipzig. Der Fokus meiner künstlerischen Tätigkeit liegt auf Digital Art und abstrakter Acrylmalerei. Des Weiteren beschäftige ich mich bereits seit 1998 mit Acrylmalerei und Bildender Kunst im Selbststudium.

Nachdem ich einige Semester an der Universität zu Köln Philosophie, Kunst- und Altertumsgeschichte studiert habe, entschied ich mich 2008 zu einer intensiven, künstlerischen Tätigkeit. Eine Debütausstellung in der alten Feuerwache Köln war der vorläufige Höhepunkt. Seitdem trage ich den Namen Ela E als Künstlernamen.

Von 2009 bis 2015 studierte ich Medieninformatik an der FH Köln und absolvierte den Bachelor. Das Thema meiner Abschlussarbeit war „Auswirkungen des kognitiven Stils auf das Blickbewegungsverhalten im Information Design“.

Im Juli 2016 nahm ich an der Schaufensteraktion „StadtFenster 2016“ in der Karlsruher Innenstadt teil. Mein Projektbeitrag trug den Titel „Be Unique – Be Glocal“ und beschäftigte sich mit der Globalisierungstheorie nach R. Robertson und den von ihm geprägten Begriff Glokalisierung. Mehr zu dieser Aktion finden Sie unter www.ela-e.com/glocal